Studienfahrt nach Bremen/Bremerhaven

Bericht der Studienfahrt nach Bremen/Bremerhaven 

Am Morgen des 16. Juli 2012 fanden sich die 27 teilnehmenden Schüler der Studienfahrt um 7.30 Uhr am Schulplatz in Roßleben ein. Nachdem alle Gepäckstücke verstaut waren und Frau Bollmann und Herr Hecker, die zuständigen Lehrer, mit Sicherheit sagen konnten, dass alle anwesend sind, ging unsere Fahrt los.

Mit einem großen Reisebus fuhren wir ca. 6 Stunden mit einigen kleinen Pausen auf direktem Weg nach Bremerhaven. Als wir dort ankamen, hieß es als erstes Zimmer beziehen.  Alle Schüler waren sehr positiv vom modernen und gut ausgestatteten „Havenhostel“ überrascht und fühlten sich sofort in ihren Drei – bis Sechsbettzimmern sehr wohl. Den ersten Tag ließen wir mit einem Rundgang durch die Stadt Bremerhaven und individuellen Aktivitäten, wie Shopping, Strandsuche und Abendessen gemütlich ausklingen.

Am nächsten Tag fuhren wir gleich nach dem Frühstück mit unserem Bus nach Bremen. Dort besuchten wir das Universum Bremen, ein Museum zum Selbstentdecken und Mitmachen. Dessen 3 Bereiche boten uns über 5 Stunden lang ein abwechslungsreiches Wissensangebot. Im Science Center erprobierten wir uns an über 250 Exponaten zu den Themen Mensch, Erde und Kosmos . Darüber hinaus konnten wir uns im Outdoor -Entdeckerpark mit verschiedenen Stationen zum Thema Bewegung beschäftigen und den 27 Meter hohen Turm der Lüfte erklimmen. Nach diesen dennoch 5 anstrengenden Stunden, die natürlich mit Aufgaben versehen waren, konnten wir dann in der Stadt Bremen bei einem gemeinsamen italienischen Abendessen entspannen und später wieder den Weg ins Hostel einschlagen.

Den darauffolgenden Tag waren zwei Attraktionen in Bremerhaven geplant. Den gesamten Vormittag verbrachten wir im Klimahaus. Dort machten wir eine „Reise“ durch verschiedene Orte der Welt wie die Antarktis oder den tropischen Regenwald. Für jeden klimatisch nachgestellten Raum bekamen die einzelnen Schülergruppen Fragebögen. Diese wurden dann in den Ausstellungen „Elemente“ und „Perspektiven“, die uns Experimente mit Wasser, Feuer, Luft und Erde sowie Computerterminals boten, vervollständigt.

Nach einer kurzen Mittagspause ging unser Weg weiter zum Auswandererhaus. Dort konnten wir sowohl die Auswanderung als auch die Einwanderung in den letzten Jahrzehnten in verschiedenen Ausstellungsräumen verfolgen. Nach diesen beiden anspruchsvollen Ausflugspunkten standen uns dann noch einige Stunden individuelle Freizeit zur Verfügung, in der man zum Beispiel in den Zoo ging oder weiterhin die Stadt erkundete. Da dieser Abend schon unser letzter gemeinsamer war, gönnten wir uns noch einmal ein gemeinsames Abendessen und ließen den anstrengenden Tag ausklingen.

Mit gepackten Koffern traten wir am 19.07. wieder unsere Heimreise an. Unterwegs besuchten wir als letztes Ereignis das Astrium in Bremen. Während der Betriebsbesichtigung stellte man uns die Arbeit der Raumfahrttechnologie vor und ließ uns das Modell einer Rakete erkunden. Anschließend an die zweistündige Führung brachte uns unser treuer Busfahrer wieder sicher nach Roßleben, wo wir ca. 18.00 Uhr unsere Studienfahrt beendeten.

Alle Schüler waren mit der Studienfahrt am Ende des Schuljahres sehr zufrieden, die dank des Geldzuschusses des Fördervereins ermöglicht werden konnte.

                                                                                                          Maria Spillmann , Klasse 12