Austauschjahr in Japan

Die 15-jaehrige Anna-Louise berichtet von ihren Erlebnissen, die sie im Rahmen eines Austauschjahres in Japan sammelt. Der Austausch wurde von unserem Verein entscheidend finanziell unterstützt…

Ich heiße Anna-Louise und bin 16 Jahre alt. Vom 15. bis zum 18. Lebensjahr besteht die Möglichkeit für ein Jahr als Austauschschülerin ein anderes Land kennen zu lernen. Diese Möglichkeit wollte ich auch nutzen. Die meisten meiner Freunde, die einen Austausch gemacht haben, sind in die USA gegangen. Ich wollte etwas anderes, ein Kontinent, auf dem ich noch nie war, in ein Land, wo kaum Austauschschüler hin gehen. Ja, ich wollte gerne nach Asien, in das Land der aufgehenden Sonne - nach Japan. Englisch habe ich in der Schule gelernt, also warum sollte ich denn nicht in ein Land gehen in dem die Bevölkerung eine ganz andere Sprache spricht und das auch eine ganz andere Kultur hat. Nun bin ich seit 6 Monaten in Japan und ich habe es nie bereut. Anfangs war es nicht leicht, sich in der neuen Umgebung zurecht zu finden. Man kommt in eine japanische Familie und auf eine japanische Highschool, aber man kann ja alles lernen, wenn man nur will. Nun spreche ich sogar schon Japanisch, was ich selber noch nicht glauben kann. Und ich lerne nicht nur die Sprache, sondern ich lerne auch die Lebensart und die Kultur der Japaner kennen. Durch dieses Austauschjahr habe ich viele neue Lebenserwartungen bekommen und natürlich habe ich auch neue Freunde gefunden. Ich glaube dies wird mir in der Zukunft sehr von Nutzen sein, weil ich mich auch weiter mit dem Japanischen auseinander setzen werde und gerne Internationales Recht studieren möchte nach dem ich mein Abitur gemacht habe.